Weimar

Mai 2019 
Zwanzig Akteur*innen treffen sich in einem Zirkuszelt, um den Schwungfabrik Weimar e.V. zu gründen. Alle sind sich einig, wir wollen einen Ort und Freiraum für Kinder- und Jugendliche schaffen. Im Zusammenschluss entsteht für Weimar das erste Netzwerk von Akteur*innen aus den Bereichen Tanz, Theater, Zirkus, Action Painting, Sport und Handwerk.

 

Schwungfabrik Weimar e.V. steht für: 

  • - einen kreativen Ort im Sinne eines kulturellen Zuhauses

  • - einen Ort, der offen ist für alle 

  • - einen Ort in dem interdisziplinär und partizipativ gearbeitet werden kann

August 2019
In einer ehemaligen Industriehalle des früheren Wägetechnik-Betriebes in der Milchhof- straße ist nach neun Monaten Bauzeit das neue soziokulturelle Zentrum mit einer ersten Projektwoche eröffnet worden. Die Initiative für die „Schwungfabrik“ ging vom Verein WE-DANCE und Prof. Dr. Michael Curtius aus, der gemeinsam mit anderen Akteur*innen aus der soziokulturellen Jugendarbeit damit das neues Netzwerk schaffte. Mit der Luftakrobatin Christina Große an der Spitze des Vorstands agieren seit dem der Kinderzirkus Tasifan, das junge Theater stellwerk weimar, das Sport-Projekt der Stiftung Haar, die Künstlerin Katja Weber mit dem Action-Painting-Projekt „Bunte Brücke“ und der Holzgestalter Jochen Weinreiter gemeinsam mit WE-DANCE unter einem Dach. 

Schwungfabrik Weimar e.V. unterstützen: 

 

Die Projekte und Vorhaben des Vereins Schwungfabrik Weimar e.V. können unterstützt werden, um so vielen Kindern und Jugendlichen wie möglich einen kostenfreien Zugang für die Angebote zu ermöglichen.

 

Spenden können auf folgendes Konto überwiesen werden.

 

Sparkasse Mittelthüringen
IBAN: DE39 8205 1000 0163 1327 71

HELADEF1WEM

(Spendenbescheinigungen kann auf Wunsch ausgestellt werden.)

 

Satzung Schwungfabrik Weimar e.V.